Genetische Teste

Genetische Teste PID

Was ist die PGT-A?

Die genetische Präimplantationsdiagnostik (PGT-A) untersucht Embryonen auf mögliche Chromosomenstörungen. Auf diese Weise werden für den Transfer nur chromosomisch unauffälige Embryonen ausgesucht.

Der Ablauf der Genetischen Präimplantationsdiagnostik?

Der genetische Test wird im Blastozystenstadium, also am 5. oder 6. Tag der Embryonalentwicklung durchgeführt. In diesem Stadium haben die Embryonen um die 200 Zellen, so dass man einen Teil entnehmen kann, ohne dem Embryo Schaden hinzuzufügen.

Die Laborausstattung und die Erfahrung der Biologen, die die Biopsie durchführen, ist dabei entscheidend. Bei ProcreaTec führen wir alle Tests in unserem Labor durch, wobei strenge Qualitätsprotokolle befolgt werden.

Sobald die Biopsieergebnisse vorliegen, wird der Embryonentransfer geplant, wobei nur chromosomisch unauffälige Embryonen transferiert werden.

Gerne setzen wir uns mit Ihnen in Verbindung, um Ihre Fragen zu beantworten:

Zielgruppe: wann ist der genetische Test sinnvoll?

  • – Patienten mit Erbkrankheiten in der Familie
  • – Wiederholten Fehlgeburten
  • – Frauen ab dem 40. Lebensjahr
  • – Ältere Patienten

Wie kann ich meine Schwangerschaftschancen verbessern?