Akupunktur

Akupunkturbehandlungen

Akupunkturbehandlungen

Bei ProcreaTec bieten wir Akupunkturbehandlungen an, die speziell auf die Unterstützung bei Fruchtbarkeitsbehandlungen ausgerichtet sind. Es handelt sich hierbei um eine unterstützende Therapie, um die psychische Verfassung der Patienten während der Behandlung zu verbessern, aber auch, um zu einer wirksamen Entspannung sowohl vor als auch nach dem Embryonentransfer beizutragen.

Mithilfe dieser tausende von Jahren alten Technik erreicht man mit dünnen Nadeln bestimmte Punkte im Körper, um so die Energie zu regulieren, das Körpergleichgewicht wiederherzustellen und physische Blockaden zu beseitigen.

Wie kann mir das helfen?

El uso de técnicas de acupuntura puede ayudar tanto a hombres como a mujeres durante un tratamiento de reproducción asistida, ya que:

  • Der Einsatz von Akupunkturtechniken kann sowohl Männern als auch Frauen während einer künstlichen Befruchtungsbehandlung helfen, denn:
    • Sie kann die Ovarialreaktion auf die Behandlung verbessern, indem die Stimmung der Patientin angehoben/zum Positiven verändert wird
    • Sie ermöglicht die Reduzierung von Nebenwirkungen der Medikamente, wie beispielsweise Gereiztheit oder Kopfschmerzen
    • Sie kann die Durchblutung der Gebärmutter verstärken und somit das Anwachsen der Dicke der Gebärmutterschleimhaut fördern, welche eine wichtige Rolle bei der Embryoneneinpflanzung spielt
    • Sie reduziert den Stress und die Sorgen der Patienten und erlaubt es Ihnen so, den unterschiedlichen Phasen der Behandlung mit größerem Wohlbefinden gegenüberzutreten.

Ist Akupunktur schmerzhaft?

Es ist wichtig zu wissen, dass die Akupunktur eine sichere Behandlungsmethode ist, die sich auf den Verlauf anderer pharmakologischer Behandlungen weder auswirkt noch sie beeinträchtigt. Es müssen aber eine Reihe von Empfehlungen befolgt werden:

  • Sie darf nicht nüchtern erfolgen oder wenn der Patient sich sehr schwach fühlt
  • Sie ist nicht empfehlenswert für Patienten mit epileptischen und/oder Gerinnungskrankheiten und auch nicht für Personen mit Schrittmachern
  • Falls irgendeine Allergie gegen die Materialien besteht, beispielsweise dem Chirurgenstahl, aus dem die Nadeln hergestellt sind, darf man sich dieser Behandlung nicht unterziehen.

Gerne setzen wir uns mit ihnen in verbindung, um ihre fragen zu beantworten: